Mit dem Gesundheitsfonds gebe ich dem Studiennetzwerk für integrative Medizin die Möglichkeit, ein Netzwerk von Selbstheilungskliniken zu finanzieren und wirtschaftlich stabil zu betreiben.
Dieses Konzept ist so gestaltet, dass es einfach auf andere Unternehmen und Organisationen übertragen werden kann.

Ich habe mir mit dem Gesundheitsfonds einen Traum wahr gemacht 🙂
Mein Kapital soll ethisch und nachhaltig für mich arbeiten, in dem es ganz vielen Menschen Gesundheit, soziale Sicherheit und ein Wohlfühleinkommen bringt.
Da die Aufgabe für mich allein zu groß ist, habe ich das Konzept so gestaltet, dass ich das Konzept einfach an andere Unternehmen, Organisationen und Menschen weitergeben kann, die ihre sozialen Projekte (Herzensprojekte) wirtschaftlich stabil wahr machen wollen. 

Kannst du dir vorstellen, wie sich deine Welt verändert, wenn du dein Geld so ausgibst, dass es in 1 Jahr mit 10% Rendite zu dir zurück kommt?

Kannst du dir vorstellen, wie sich unsere Welt verändert, wenn die sozialen Organisationen das einmal als Spenden eingesammelte Geld so einsetzen, dass es jährlich mit 10% Rendite zu ihnen zurück kommt und immer wieder neu eingesetzt werden kann?

Kannst du dir vorstellen, was passiert, wenn in diesen Projekten das ganze medizinische Wissen integriert wird, das uns zeigt, wie Menschen effektiv und zielorientiert in ihre Gesundheit, ihre Freude und in das Leben ihres Potentials kommen?

In diesem Beitrag zeige ich dir meine Gedankengänge und die Kooperationen, die ich für den Gesundheitsfonds nutze.

Meine Sichtweise ist natürlich begrenzt.
Deshalb frage ich dich:
Welche Erfahrungen hast du gemacht?
Was ist dir deshalb wichtig?
Was ist sonst noch möglich?
Habe ich etwas übersehen, das ich noch mit berücksichtigen sollte?
Ich habe die einzelnen Punkte nummeriert, so dass du dich einfacher darauf beziehen kannst.
Danke für deine Unterstützung bei der Vervollkommnung des Konzepts 🙂

Gudrun Dara Müller

Business Angel, Ich bringe Freude und wirtschaftliche Stabilität

1. Was sagen die Erfahrungen der Vergangenheit?

1.1. Im alten Spenden-Modell stehen die Organisationen vor der Herausforderung, dass sie mit sehr viel Verwaltungsaufwand und Energie für einen ständigen Nachschub der Spenden sorgen müssen

Das heißt, die sozialen Organisationen stellen bisher nur den Durchfluss sicher von Menschen mit Geld zu Menschen ohne Geld.
Vor der selben Herausforderung stehen auch

  • Unternehmen, die bisher durch einen ständigen Nachschub von Kunden sicherstellen müssen, dass sie ihre Mitarbeiter bezahlen können.
  • Ärzte, u.a. Gesundheitsdienstleister, die bisher durch einen immerwährenden Patientennachschub ihren Lebensunterhalt finanzieren müssen
  • jeder Einzelne, der noch keinen Weg gefunden hat, sein Vermögen stabil und nachhaltig aufzubauen 

Das ist im Gesundheitsfonds des Studiennetzwerks nachhaltiger gelöst

Dort habe ich durch eine Partnerschaft mit PlatinCoin die Möglichkeit erhalten, dass das Geld so ausgezahlt wird, dass es jedes Jahr wieder ausgezahlt werden kann und sich dazu noch jährlich um 10 % vermehrt.
Dadurch sorgen wir als soziale Organisation für einen nachhaltigen Vermögensaufbau bei uns und gehen mit gutem Vorbild voran.

Wir geben diese Möglichkeit des stabilen Vermögensaufbaus gern weiter

  • an unsere Spender. Diese werden dadurch zu Investoren.
  • an die Menschen, die wir unterstützen.
  • an die Mitgestalter des Studiennetzwerks.
  • an alle anderen sozialen Organisationen.
  • an Unternehmen.
  • an dich.

1.2. Im alten Stiftungs-Modell stehen die Verwalter vor der Herausforderung, dass sie das Stiftungs-Kapital so anlegen müssen, dass es einen möglichst hohen Ertrag bringt

Vor dieser Herausforderung stand ich auch mit meinen privaten Finanzen.
Als mein geliebtes Festgeld keine Zinsen mehr gebracht hatte, musste ich andere Wege finden.
Ich wollte dafür die beste und sicherste Form finden, mein Kapital ethisch und nachhaltig für mich arbeiten zu lassen.
Da ich diese Kapitalanlage nicht gefunden hatte, habe ich sie selbst geschaffen: den Gesundheitsfonds

Der Gesundheitsfonds des Studiennetzwerks ist für mich die beste und sicherste Art mein Kapital ethisch und nachhaltig arbeiten zu lassen

Die Partnerschaft mit PlatinCoin hilft mir dort auf der Seite der Finanzen und beim nachhaltigen Vermögensaufbau.
Doch das ist mir nicht nachhaltig genug, da sich Armut nicht durch Geld beseitigen lässt.
Das können wir sehr gut an den Menschen sehen, die durch einen Lottogewinn plötzlich reich geworden sind, aber nach ein paar Jahren wieder an ihrem Ausgangspunkt zurück sind.
Dafür bin ich weitere Partnerschaften eingegangen, um die tieferen Ursachen zu lösen.

1.3. Im alten Ehrenamt-Modell dürfen die ehrenamtlich Engagierten kein Geld für ihre wertvolle soziale Arbeit erhalten

Für mich ist diese soziale Arbeit so wichtig und wertvoll, dass ich möchte, dass sie die beste Bezahlung erhalten soll.
Ich möchte, dass diejenigen, die sich mit mir für den Gesundheitsfonds engagieren und das Studiennetzwerk für integrative Medizin erfolgreich machen, die bestbezahlten Menschen auf der Erde sind.
Das, was sie mehr haben, als sie für sich brauchen, können sie wieder in den Gesundheitsfonds einzahlen und so immer mehr Menschen die Unterstützung durch den Gesundheitsfonds ermöglichen.
Das Mutter-Sein und Füreinander-da-Sein ist in meiner Vision die bestbezahlte Berufung mit Absicherung der Nachkommen.
Deshalb habe ich nach Partnerschaften und Modellen gesucht, die das möglich machen.
Diese habe ich in den Bereichen des Empfehlungs- und Network-Marketings gefunden.

Jedem Empfehler des Studiennetzwerks für integrative Medizin öffnen wir die Möglichkeit zu einem Grundeinkommen

Die Verwaltung des Studiennetzwerks und der Plattformen verursacht Kosten.
Die Organisation der Studien und des Gesundheitsfonds verursacht Kosten.
Diese werden durch die Mitgestalter des Studiennetzwerks durch einen Mitgliedsbeitrag getragen.
Durch die Partnerschaft mit Digistore24 können wir unseren Mentoren und Türöffnern ins Netzwerk ein Grundeinkommen anbieten.
Das sind aktuell 10% des Mitgliedsbeitrags.
Durch diese Provision bezahlen wir z.B. Ärzte für Gesundheit.
D.h. sie brauchen zukünftig keine kranken Menschen mehr für die Sicherung ihres Lebensunterhalts.

1.4. Mit Crowdfunding vom Spender zum Investor mit sicherem Gewinn

Crowdfunding ist die moderne Art für Projekte Geld zu spenden.
Doch ich möchte den Investoren mehr Möglichkeiten anbieten, als die normalen Crowdfunding-Plattformen ermöglichen.

Mit dem Gesundheitsfonds sammeln wir Investitionszusagen bevor das Projekt auf einer Crowdfundingplattform online gestellt wird.
Wir gehen in Gemeinschaft, so dass jedes Projekt eine reale Chance erhält, Investoren zu finden.
Die Investoren füllen einen Topf, der dann an die aktiven Projekte ausgeschüttet wird.
Dadurch wird jede Projektfinanzierung erfolgreich.
Da wir als Crowdfundingplattform PlatinHero verwenden, erhalten die Investoren ihr eingesetztes Kapital nach 1 Jahr mit 10% Rendite zurück.

Wir reduzieren unsere Investoren nicht nur aufs Geld, sondern geben ihnen die Möglichkeit, ihr KnowHow und ihre Fähigkeiten mit einzubringen, so dass soziale Projekte nachhaltig wirtschaften lernen.
Unserer Phantasie miteinander die Zukunft zu gestalten, sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Gut vorstellbar sind für mich auch Investitionen von Häusern und Grundstücken für die Klinikprojekte.
Das eigene Haus mit einbringen und dafür persönliche Begleitung auf dem Weg zur Gesundheit erhalten.

2. Was hat die Analyse der tieferen Ursachen ergeben?

2.1. Ein Grundeinkommen durch Weiterempfehlung braucht Vertrauen

Ich bin diesen Weg an einem Punkt gestartet, als ich kaum jemandem vertraut hatte.
Insbesondere war der gesamte Medizinbereich mit seinen vielen sich widersprechenden Ideen und Modellen vollständig mit Misstrauen belegt. Alles hatte seine Grenzen bei mir gezeigt.
Selbst das Christuslicht als höchste Heilkraft des Universums hatte bei mir zu einer Verschlechterung des körperlichen Zustands geführt.

Doch mein klarer logischer mathematischer Verstand hat mir immer zur Seite gestanden.
Basierend auf dem Modell der 5 biologischen Naturgesetze bin ich gestartet, Heilung als Naturwissenschaft zu erforschen, um so schrittweise das Vertrauen in meinen Körper wieder zu finden. Auf dem Weg ist die integrative Medizin entstanden, wie ich sie heute im Studiennetzwerk lehre.

Heute weiß ich: Das Vertrauen im Außen ist erst dann für mich spürbar, wenn ich

  • mir, meinem Körper, seinen enormen Selbstheilungskräften und seiner Intuition vertraue
  • meiner inneren Stimme folge
  • mich in der Gemeinschaft und Gesellschaft selbst behaupte

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir beim Aufbau vertrauensvoller Beziehungen

Das kann mit dem eigenen Mentor trainiert werden.
Das kann durch die Partnerschaft mit M-POINT trainiert werden.
Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Diese Trainings werden durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, es lernen, vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen.

Die vertrauensvolle Beziehung zum eigenen Körper ist die Basis für vertrauensvolle Beziehungen, wie auch für eine stabile Gesundheit.

Mit folgender Übung kannst du das Vertrauen deines Körpers zu dir stärken

Probiere es für dich aus, deinem Körper möglichst oft und am Besten noch vor dem Spiegel zu sagen:

  1. Ich hab dich lieb!
  2. Ich glaube an dich!
  3. Gut gemacht!
  4. Du bist etwas Besonderes!
  5. Ich bin stolz auf dich!

Ich bin neugierig, was sich bei dir und in deinem Leben verändert, wenn du diese Übung einen Monat mehrmals täglich machst.

2.2. Der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen braucht Kommunikationsfähigkeit

Die Kommunikationsfähigkeit ist eine Fähigkeit des Immunsystems / Ich-Systems / Beziehungsgestaltungssystems des Körpers.
Sie ist die Voraussetzung für die vollständige Übernahme der Selbstverantwortung und damit für die Beendigung allen Leidens.
Krankheit braucht für ihre Entstehung die Isolation.
Dadurch ist das Training der Kommunikationsfähigkeit gleichzeitig eine ideale Prävention vor allen Krankheiten.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir bei der Modulation des Immunsystems

Das kann durch das ehrliche Mitteilen trainiert werden

  • mit dem Mentor
  • in den Treffen des Studiennetzwerks
  • in der Partnerschaft mit M-POINT

Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Dabei unterstützen wir den Körper mit den Produkten mit Transferfaktoren / Reifungsfaktoren durch die Partnerschaft mit 4Life.
Diese Produkte und die Kommunikationstrainings werden durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, die Kommunikationsfähigkeit ihres Körpers stärken können.

2.3. Die Kommunikationsfähigkeit braucht einen stabilen Selbstwert

Die Auswirkungen zeigen sich zwar zuerst in der Psyche, sind aber der Hinweis auf eine mangelnde Versorgung der Zellen im Bereich der Muskeln, Knochen, Sehnen, Gelenken und Bindegewebe, wie wir dank des Modells der 5 biologischen Naturgesetze mittlerweile wissen.
Wenn diese Prozesse länger laufen, nennt sich das typischerweise Alterserscheinung oder Krankheit.
Da die nicht erkannt war, ist die Idee entstanden, dass wir bei der Lebensfinanzierung eine Arbeitsphase haben, in der wir alles dafür tun müssen, in der Rentenphase gut versorgt zu sein.
Durch den stabilen Vermögensaufbau im Hier und Jetzt ist diese Trennung des Lebens überflüssig.
Da dieses fließende Vermögen an die Kinder vererbt werden kann, profitieren die folgenden Generationen mit.
Wir erreichen dadurch noch einen höheren Grad der Nachhaltigkeit.

Für den Aufbau dieser Gewebe braucht es die Bewegung, da die Gewebe nur wissen, dass ihnen vertraut wird, wenn sie genutzt werden.
Dadurch erhöht sich automatisch auch das Vertrauen des Körpers in uns.

Durch die Kenntnis der hermetischen Gesetze wissen wir, dass eine mangelnde Versorgung der Zellen zu einem mangelnden Geldfluss im Außen führt.
Deshalb ist es wichtig, die Zellversorgung zu unterstützen, wenn wir Menschen aus der Armut in einen stabilen Vermögensaufbau führen wollen. 

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir bei der guten Versorgung der Zellen

Dabei unterstützen wir die Mikrozirkulation und Vasomotion durch die Partnerschaft mit Bemer.
Dadurch werden die Schlacken der Energieproduktion der Zellen leichter abtransportiert und die Nährstoffe und der Sauerstoff kommen zu den Zellen.
Die Bemer-Auflage kann durch den Gesundheitsfonds finanziert werden, so dass wir den Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, die gute Versorgung ihrer Zellen ermöglichen können.

Wir nutzen für unseren Körper bevorzugt Bio-Lebensmittel.
Um die Produktion gesellschaftlich zu unterstützen, haben wir eine Partnerschaft mit La Scarabella und Seed of Change, die in ihrer Vision Bio für alle ermöglichen wollen.
Dadurch unterstützen wir automatisch auch Plant for the Planet mit ihrer Wiederaufforstungsinitiative.
Außerdem unterstützen wir viele regionale Initiativen.

2.4. Ein stabiler Selbstwert ermöglicht mehr Menschlichkeit im Miteinander

Solange die emotionale Stabilität nicht hergestellt ist oder wir uns durch starre äußere Werte und Moralvorschriften emotional stabil halten, wird die Zellversorgung durch Anregung der Mikrozirkulation und Vasomotion nicht ausreichen.
Diese wird dann durch verhärtete Körperstrukturen behindert, die alte emotionale Verletzungen speichern. 
Lang anhaltender psycho-emotionaler Stress ist als Ursache von Krebserkrankungen bekannt.
Wenn wir die Resilienz und Gelassenheit im Umgang miteinander unterstützen, dann machen wir gleichzeitig viel für die Prävention.
Ein Markerhormon dafür ist Anandamid, das Hormon der Glückseligkeit.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir für mehr innere Balance

Das kann durch das ehrliche Mitteilen trainiert werden

  • mit dem Mentor
  • in den Treffen des Studiennetzwerks
  • in der Partnerschaft mit M-POINT

Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Dabei unterstützen wir den Körper mit den THC-freien Hanf-Produkten durch die Partnerschaft mit Kannaway.
Diese Produkte und die Resilienztrainings werden durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, ihre innere Balance stärken können.

2.5. Zielorientierung lässt uns am Ziel ankommen

Gesundheit kann kein Ziel sein, denn solange wir über Gesundheit nachdenken, sind wir unter Anspannung und säen Samen von Krankheit in unserem Körper.
Vollständige Gesundheit können wir daran erkennen, dass das Licht unsere Seele – die Freude unser Leben verzaubert.
Dann sind wir im Universum der Freude, also in dem Universum, in dem unsere Kinder sind, bevor wir sie mit unseren Begrenzungen ins Universum der Alterung und des Leids gezogen haben.

Deshalb richten wir uns mit den Freude-Studien und der täglichen Impfung mit Gesundheit, Vitalität, Lebensfreude, Motivation und Tatkraft darauf aus, im Freude-Universum anzukommen.
Hier auf der Plattform FindeWissen.de findest du mehr dazu *)

Das, was den Fluss unserer Freude behindert, sind alte eingespeicherte Erfahrungen und festsitzende Emotionen.
Diese lassen sich durch Stimme, Klang und viele Energietechniken in Bewegung bringen.
Das dient dem Energiefluss im Körper und damit unserer Gesundheit.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir den Energiefluss im Körper

Das kann durch das ehrliche Mitteilen trainiert werden

  • mit dem Mentor
  • in den Treffen des Studiennetzwerks
  • in der Partnerschaft mit M-POINT

Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Dabei unterstützen wir den Körper mit den Produkten durch die Partnerschaft mit Andreas Goldemann.
Dieser löst die festsitzenden Emotionen in den Geweben durch Stimme und Klang.
Diese Produkte und die Energiearbeit werden durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, besser in ihren Fluss kommen können.

2.6. Wenn wir in unserer Freude sind, können wir die Schönheit und die Wunder in allem erkennen

Wir sind dann in einer hohen Energie, in der Viren, Bakterien, Parasiten, u.ä, keine Lebensgrundlage finden.
Wir sind dabei nicht getrennt von unserer Umwelt.
Die Energie fließt aus unserer Umwelt zu uns und beeinflusst uns.
Wir beeinflussen mit unserem Energiefeld unser Umfeld und stecken es mit unserer Gesundheit und Lebensfreude an.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir unseren hohen Energielevel

Das kann durch das ehrliche Mitteilen trainiert werden

  • mit dem Mentor
  • in den Treffen des Studiennetzwerks
  • in der Partnerschaft mit M-POINT

Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Dabei unterstützen wir beim Aufräumen des Umfelds.
Dabei unterstützen wir den Körper und seine Schönheit mit den Produkten mit ätherischen Essenzen durch die Partnerschaft mit Young Living und die Unterstützung durch das Team Enjoy.
Diese Produkte und die Unterstützung werden durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, in eine hohe Energie kommen.

2.7. Selbstliebe ist der Schlüssel

Wir sind zu Hause in unserer Vorstellung. Wir sind zu Hause in unserem Herzen.
Wenn unser Herz mit dem Leid anderer Menschen überfüllt ist, dann ist für uns selbst und unsere Gesundheit kein Platz mehr.
Starke Schwellungen und Übergewicht sind eine typische Folge, da die Nierensammelrohre dadurch konfliktaktiv werden.
Die schwarzen Wolken der Ohnmacht überschwemmen dann unser Leben und behindern die Produktion von Anandamid, dem Hormon der Glückseligkeit.

Die Krankheit der Menschen, die wir lieben, ist ein großer Antreiber dafür, uns mit Gesundheit zu beschäftigen.
Wir fangen dann an für andere eine Lösung zu suchen.
Unser Interesse am Engagement für die Gesundheit anderer wächst, wenn wir den Liebsten nicht helfen können.
Doch das, was als erstes heilen darf, ist unser Schmerz, dass der andere nicht gesund ist.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützen wir bei der Heilung des eigenen Herzens

Deshalb unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken nur Menschen, die selbst etwas für ihre Freude tun wollen.
Wenn der eigene Schmerz in Frieden ist, dann bewegt sich auch ganz viel in der Familie.
Deshalb unterstützt der Gesundheitsfonds nur die Mitgestalter des Studiennetzwerks und ihre Kinder bis 18 Jahren.

Wenn der Wunsch besteht, andere Menschen zur Gesundheit und in ihre Freude zu begleiten, dann ist der eigene Weg in die Freude der erste Baustein der Ausbildung als Begleiter der Selbstheilung im Studiennetzwerk.
Die Ausbildung passiert parallel dazu im Learning by doing.

Es gibt viele Selbsthilfe-Übungen, die wir dir dafür an die Hand geben.

2.8. Indem wir die Schicksalskräfte in Dankbarkeit willkommen heißen, werden Wunder wahr

Wir können Transformation und Wunder bewirken, wenn wir die Grundgesetze unseres Universums begreifen.
Die Schicksalskräfte, die früher als teuflisch verurteilt wurden, sind die Selbstheilungskräfte, die uns zu einem Bewusstseinssprung einladen.

Wir können diese bewusst einladen und uns von ihnen auf die nächste Stufe führen lassen, wenn wir beschließen, in einem realistisch gesehen utopischen Zustand bereits angekommen zu sein und uns dort hinein fühlen.
Die Schicksalskräfte zeigen uns dann unseren nächsten Schritt, um den gewünschten Zustand dauerhaft zu halten.

Ich bin neugierig, wer es nach dem Beschluss im Freude-Universum angekommen zu sein, als erster schafft, ein ganzes Jahr in seiner Freude zu bleiben.
Dann ist das Ziel der Gesundheitsversicherung erreicht.

Im Studiennetzwerk für integrative Medizin wissen wir, dass wir alle miteinander verbunden sind

Die Trennung in die verschiedenen Polaritäten ist nur ein Geschenk auf dieser Erde, um unsere Göttlichkeit und Schöpferkraft erfahren zu können.
Verurteilungen, Schuldzuweisungen, Sichtungen des Teufels, u.ä. sind für uns das Ergebnis von Wahrnehmungsverzerrungen.
Diese wollen geheilt werden, so dass wir das Universum in der bedingungslosen Liebe Gottes erfahren und das Urvertrauen ins Leben wieder finden können.

Das kann durch das ehrliche Mitteilen trainiert werden

  • mit dem Mentor
  • in den Treffen des Studiennetzwerks
  • in der Partnerschaft mit M-POINT

Dabei unterstützen die Begleiter der Selbstheilung in ihren Selbstheilungskliniken.
Diese Heilung der Wahrnehmung wird durch den Gesundheitsfonds finanziert, so dass die Menschen, die vom Gesundheitsfonds unterstützt werden, einen klaren Blick auf ihr Leben erhalten.

3. Wie soll die Zukunft aussehen?

3.1. Die Vision und Mission

2030 hat niemand mehr Angst vor Infektionskrankheiten.
2050 sind wir alle im Freude-Universum angekommen, d.h. wir sind alle gesund, haben ein Wohlfühleinkommen und sind in unserem Potential.

Diese Vision machen wir wahr, in dem wir ein weltumspannendes Netzwerk von Selbstheilungskliniken aufbauen und als Business Angel dabei unterstützen Herzensprojekte wahr zu machen.
Jede Selbstheilungsklinik ist eigenständig und unabhängig und wird wirtschaftlich stabil aufgebaut.
Das fängt mit der Selbstheilungsklinik in unserer eigenen Wohnung an, in der wir unseren Körper in die Freude begleiten.

3.2. Vollständige Anerkennung der Frau in der Gesellschaft

Viele Menschen sind krank geworden, weil sie in ihrer Einzigartigkeit nicht in das starre männliche Lern-, Lebens-, Finanz-, Steuer- und Unternehmensmodell gepasst haben.
Es verzerrt völlig das Mindset und führt zu Krankheit,

  • wenn unternehmerisches Engagement auf den Aspekt des Geldes reduziert wird und alles ihm mit dem entsprechenden bürokratischen Aufwand und der dazugehörigen Kontrolle untergeordnet wird.
  • wenn Arbeit als Voraussetzung für die Erwirtschaftung des Lebensunterhalts gesehen wird.
  • wenn gegen Krankheiten gekämpft wird, anstatt etwas für die Gesundheit zu tun.
  • wenn ein Staat als Kontroll- und Machtorgan geschaffen wird, weil Menschen es nicht gelernt haben, miteinander zu reden und gemeinsam diese Welt zu gestalten

Eine Frau, die vollständig gesund ist, lebt die Freude ihrer Seele und ist bereit Kapital auf vielen Ebenen zu empfangen.
Der höchste Gewinn für eine Frau ist es, wenn ihre Kinder und die Menschen, die sie liebt, glücklich sind und sich selbst leben können.
Das ist die beste Brustkrebs-Prävention, die es gibt.

Für eine Mutter ist jedes ihrer Kinder systemrelevant!

Unser Körper ist faszinierend und lebt uns vor, wie ein gesundes Miteinander funktioniert.
Dank der hermetischen Gesetze wissen wir: Wie Innen so Außen.
Wenn wir unsere Innenwelt lebenswert gestalten, dann können wir es auch in unserer Außenwelt.
Das Kapital unserer Innenwelt ist unsere Lebensenergie.
Wir können dort täglich spüren, wie reich wir sind oder ob wir noch etwas dafür tun sollten.

Je mehr die Frauen in ihrer Rolle ankommen, um so mehr wird der Staat die Kontrolle über den Gesundheits- und Sozialbereich loslassen können.

3.3. Bildung, die gesund erhält und unser Potential entfaltet

Je mehr der Lebensunterhalt unabhängig von der Arbeit wird, um so mehr können Kinder eine Ausbildung erhalten, die ihrer Einzigartigkeit entspricht.
Der Staat verliert dadurch immer mehr seine Bildungsaufgabe und die Kontrolle darüber.

So wie die Begleiter der Selbstheilung im Learning by doing die Fähigkeiten erlangen, die sie sich für ihr Leben wünschen, genau so werden die Kinder ihre Ausbildungsinhalte in Zukunft frei wählen.
Verschiedene Ausbildungsorganisationen werden diese Inhalte zur Verfügung stellen, so dass jeder sich frei entscheiden kann, wo er was lernt und auf was er sich spezialisiert.

4. Was tun wir im Studiennetzwerk für integrative Medizin dafür?

4.1. Wir beantworten Fragen zur Gesundheit

4.2. Wir ermöglichen Menschen ein Grundeinkommen durch Empfehlung von Gesundheit und Freude

4.3. Wir bilden Begleiter der Selbstheilung aus

Wir finden dafür Ausbilder und Ausbildungsorganisationen, die Weiterbildungen anbieten.

4.4. Wir bauen ein Netzwerk von Selbstheilungskliniken auf

Wir finden dafür Ärzte und Heilpraktiker, die mit uns eine Welt der Gesundheit gestalten.

4.5. Wir finanzieren mit dem Gesundheitsfonds Selbstheilungskliniken

Wir finden dafür Investoren, die ihr Geld ethisch und nachhaltig bei uns arbeiten lassen.

4.6. Wir erhöhen die Effektivität des Gesundheitsfonds durch begleitende Studien

Im Moment gehe ich davon aus, dass es in 3 Monaten und mit einem Maximalbetrag von 10.000 € möglich sein muss, eine Selbstheilungsklinik in der eigenen Wohnung wirtschaftlich stabil an den Start zu bekommen.
Bei Selbstheilungskliniken größeren Ausmaßes, die als Gemeinschaftsprojekt mehrerer Begleiter der Selbstheilung gestartet werden, wird es entsprechend teurer.

In der begleitenden Studie des Studiennetzwerks für integrative Medizin beobachten wir die Startfinanzierungen

Dadurch werden weitere notwendige Rahmenbedingungen für einen maximalen Erfolg des Projekts sichtbar.

4.7. Wir unterstützen Herzensprojekte, die unser Finanzierungskonzept und Schulungskonzept für sich übernehmen wollen

5. Wie kann uns die Politik dabei unterstützen?

5.1. Nachhaltig Gesundheit in der Politik verankern

Dadurch wird das Corona-Drama beendet.

5.2. Berücksichtigung der Bezahlung sozialen Engagements im Steuer- und Unternehmensrecht

Aktuell sind wir gezwungen ein Gewerbe für die Bezahlung aus Provisionen anzumelden.
Diese äußeren Rahmenbedingungen zwingen eine Mutter Unternehmerin zu werden und eine finanzielle Gewinnerzielungsabsicht anzugeben.
Unter diesen Rahmenbedingungen stabil in seiner Herzensenergie zu bleiben, ist eine Herausforderung.

5.3. Den Beruf „Begleiter der Selbstheilung“ ins Rechtssystem integrieren

Er gehört zu den freiberuflichen Tätigkeiten.
Er sollte in Zukunft als Grundlagenausbildung für Ärzte, Heilpraktiker, Pflegekräfte und Therapeuten integriert werden.
Wer andere Menschen auf dem Weg zur Gesundheit begleitet, sollte seinen Körper kennen und unterstützen können.

6. Wie kannst du uns dabei unterstützen?

Prüfe das Konzept aus Sicht deiner Erfahrungen auf Stabilität und bringe dich in deiner Einzigartigkeit mit ein

  • Ist dir ist etwas aufgefallen, was ich vergessen oder nicht berücksichtigt habe?
  • Hast du Fragen oder Anmerkungen?
  • Möchtest du den Gesundheitsfonds durch deine Investition unterstützen oder durch den Gesundheitsfonds unterstützt werden?
  • Hast du Ideen, wie du dich einbringen kannst?
  • Möchtest du Unterstützung nutzen?
  • …?