Das Gemeinschaftsgefühl wird schon in frühester Kindheit durchs Spiel geprägt

Lange vor der Schule haben wir in unserer Familie bereits “Mensch ärgere dich nicht!” gespielt und damit tief das Unbewusste geprägt.
Wie ist es bei dir?
Spielst du immer noch “Mensch ärgere dich nicht”, obwohl du weißt, dass das Universum das Wort “nicht” gern überhört?
 
Wie gehst du mit deinem Ärger um?
Kannst du ihn in Worte fassen und mit anderen gemeinsam Lösungen finden?
Entschärfst du ihn mit:
“Ich ENTSCHEIDE mich, dass auch das jetzt so sein darf.”
“Ich bin Dankbar für mein Leben.”
 
Oder hast du Ärger und Wut tief ins Unbewusste gedrückt, so dass du sie nicht mehr wahrnehmen kannst?
Schau mal auf deine Hüfte und die deiner Kinder.
Ein Beckenschiefstand ist die Folge von unterdrücktem Ärger und unterdrückter Wut.
Als Folge davon kannst du dann im Spiegel sehen, wie deine Schultern eine unterschiedliche Höhe haben.
Du kannst es merken an Fehlstellungen der Zähne und einem verspannten Kiefer.
Diese Fehlhaltung zieht immer weitere Kreise.
Wir verlieren unsere Aufrichtigkeit und Authentizität.
 
Doch es geht auch anders!

Tag 16 eines lebenden Adventskalenders, den wir gemeinsam gestalten

Ich habe unser Spiel umbenannt in “Gemeinsam fühlen wir uns wohl!” und die Spielregeln angepasst.

Spielregeln für “Gemeinsam fühlen wir uns wohl!”

Am Anfang und immer dann, wenn alle Baustellen auf dem Spielfeld abgeschlossen sind, würfeln wir bei jeder Runde 3 mal bis wir als nächste Schöpfungszahl die 6 gewürfelt haben.
Mit der 6 setzen wir einen Spielstein in die Tür auf das Feld.
Bei 6 dürfen wir nochmal würfeln und uns damit auf den Weg machen.
Solange wir noch weitere Spielsteine ins Spiel bringen wollen, sollten wir eine zügige Entscheidung treffen und mit dem nächsten Wurf die Tür verlassen.
Sobald wir auf dem Spielfeld einem Spielstein einer anderen Person begegnen, also mit ihr auf einem Platz stehen würden, fragen wir “Was ist dein Geschenk an mich?”
Die andere Person würfelt und gibt uns damit einen Wachstumsschub, so dass wir besser voran kommen.
Wenn die andere Person wir selbst sind und unser Schritt zu groß ist, so dass wir ihn nicht gehen können, ist Zeit für Geduld und Meditation. 
Wenn wir alle Spielsteine in unserem Haus haben, unterstützen wir den Mitspieler, der am meisten Unterstützung braucht, mit unseren Würfen.
Wenn sich unser Wurf im nächsten Zug des anderen als ungünstig erweist, nehmen wir das Geschenk wieder zurück.
Wenn alle Spielfiguren am Ziel sind, ist das Spiel beendet.
 
Dieses Spiel manifestiert ein neues Solidaritäts- und Gemeinschaftsgefühl, in dem wir und unser Leben im Mittelpunkt stehen und wir andere unterstützen, wenn wir Ressourcen haben und es sich stimmig anfühlt.

Preisausschreiben: Mache Monopoly zu Netpoly oder passe dein Lieblingsspiel an! 

Gewinn: Der Start für dein Wohlfühleinkommen auf deinem Digistore24-Konto. 

Wer schreibt die besten Spielregeln, so dass alle Mitspieler sich ein Wohlfühleinkommen durch Investitionen in Gesundheit aufbauen?
Ich unterstütze in den nächsten Tagen in meinem lebenden Adventskalender gern dabei.

Der Sieger aus dem ersten Zyklus

Kannst du die Spielregeln noch verfeinern und verbessern?

 

Was hat der Impuls mit dir gemacht?

Wie fühlst du dich damit?

Teile es in den Kommentaren mit mir und anderen und bereichere unsere Welt und gestalte den Friedensprozess dadurch mit.

Du hast Fragen? Stelle sie, denn du bist hier bei ‘Frag dich gesund!’

Diese 3 Wege kannst du jeder Zeit nutzen:

  • den Kommentarblock (Wenn du Privat davor schreibst, dann sieht sie nur unser Team und du erhältst eine persönliche Antwort.)
  • die private Facebookgruppe ‘Frag dich gesund’. Hier kannst du beitreten.
  • die Telegramm-Gruppe ‘Integrative Medizin’. Hier kannst du beitreten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tag 17 – Bist du in der Studie zur Selbstheilung dabei?

Nimm dir die Zeit, den 16. Tag zu verarbeiten, auch wenn du erst später gestartet bist.
Bewusstwerdung und Transformation braucht Zeit.
Je schneller du es willst, um so langsamer wird es gehen.