Wie siehst du es?

Möchtest du gern als Gesundheits-Experte wahrgenommen werden, der andere heilt, gesund macht oder fordert, dass andere was an ihrem Leben ändern sollen?

Was ist dir im Bereich deiner Gesundheit wichtig?

  1. Möchtest du
    a) einen Gesundheitsexperten, der “alles” über Gesundheit weiß, oder
    b) jemanden, der dich zu deiner Gesundheit begleitet?
  2. Möchtest du jemanden,
    a) der deine Krankheiten findet und therapiert oder
    b) der dir hilft, die Schlüssel für nachhaltige Gesundheit in dir zu finden?
  3. Möchtest du jemanden,
    a) der dir beweist, wie viel Wissen ihm jemand versucht hat beizubringen oder
    b) der dir zuhört und auf dich und dein Weltbild eingeht?
  4. Möchtest du jemanden,
    a) der dir vorschreibt, was du zu tun hast oder
    b) der mit dir gemeinsam herausfindet, was für dich im aktuellen Moment am besten passt?
  5. Möchtest du jemanden,
    a) der über dich urteilt oder
    b) der mit dir gemeinsam und an den Herausforderungen in eurer Beziehung wächst?
  6. Möchtest du,
    a) abhängig von deinem Gesundheitsberater (Arzt, Heilpraktiker, Coach) bleiben oder
    b) dein eigener Selbstheilungsberater werden?
  7. Möchtest du,
    a) lieber allein gesund werden oder
    b) in einer Gemeinschaft, die sich auf nachhaltige Gesundheit, Unterstützung der Selbstverantwortung und wirtschaftliche Stabilität ausrichtet?

Wenn du dich bei allen Fragen für b) entscheidest, bist du in der Studie zur Selbstheilung richtig.
(Wobei du dich natürlich auch für a und b entscheiden kannst 😉 )

Tag 19 eines lebenden Adventskalenders, den wir gemeinsam gestalten

Für nachhaltige Gesundheit und ein glückliches Leben braucht es eine gesunde Gemeinschaft

Dazu eine kleine Geschichte:

Der Lehrer einer Grundschule brachte 1000 Luftballons zum Unterricht mit und forderte alle Schüler auf, sie aufzupusten und ihren Namen darauf zu schreiben.
Nachdem alle Kinder ihre aufgeblasenen Luftballons in die Aula geworfen hatten, ging der Lehrer durch die Halle und mischte die Luftballons kräftig durch.
Er sagte: “Jetzt sucht jeder seinen eigenen Luftballon und Ihr habt genau 5 Minuten dafür Zeit”
Alle Kinder suchten hektisch ihren Luftballon, doch keiner fand seinen.
Der Lehrer sagte danach folgendes: “Nehmt den Ballon der in eurer Nähe ist, schaut den Namen an und gebt in dem Kind dem er gehört”
Es dauerte nur ein paar Minuten und jeder hatte seinen eigenen Luftballon in der Hand.
Der Lehrer sagte zu den Kindern:
“Diese Luftballons sind wie Glück. Wir werden es nicht finden, wenn wir nur nach unserem eigenen suchen. Aber wenn wir uns um das Glück eines anderen kümmern, wird es uns letztendlich helfen, unser eigenes zu finden.”

Es wäre für mich ein Leichtes, mich als Gesundheits-Expertin zu profilieren und mir damit eine volle Heilpraktiker-Praxis mit Warteliste zu ermöglichen.
Viele schlaue Marketing-Experten versuchen mir das bereits seit Jahren erfolglos einzureden.
Wie effektiv solches Gewinn-Denken und Experten-Denken ist, können wir gerade jetzt sehr anschaulich erleben.

Wenn jemand in Geldproblemen fest hängt und glaubt, er müsste einen unliebsamen Job machen, weil er Angst hat, sonst zu verhungern, dann wird er krank.
Da können wir als Gesundheits-Experten noch so sehr zaubern und unsere Dienste kostenlos anbieten.
Es ist zwecklos, das alte System der “Arbeit, um Geld zu verdienen” oder als Alternative “Geld vom Staat zu erhalten, um das Überleben zu sichern” beizubehalten.
Wie krank das macht, können wir aktuell sehen. Bist du in einem Beruf, den der Staat als so relevant erachtet, dass er dich mit Geld unterstützt, das den Berg der Staatsschulden vergrößert, den unsere Kinder abarbeiten müssen? 

Wenn wir wirklich nachhaltige Gesundheit und finanzielle Sicherheit für alle Menschen wollen, brauchen wir einen Paradigmenwechsel.
Für diesen Paradigmenwechsel forsche ich jetzt seit ein paar Jahren und habe ihn vorbereitet.
Mit diesem Adventskalender mache ich mich fit für den Paradigmenwechsel.
Wenn du mitkommen möchtest, kannst du ihn für dich mit nutzen.

Wenn ich einen Schritt noch nicht klar beschrieben habe, dann sprich mich gern an.
Mein Leitspruch von Albert Einstein:

Wenn du es nicht einfach erklären kannst, hast du es nicht gut genug verstanden.

Bring deine Sichtweise mit ein, denn nur dadurch schaffen wir es, unsere Sichtweisen zu integrieren, so dass es eine integrative Medizin wird.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin + Softwareentwicklerin + Heilerin + spirituelle Lehrerin des Christuslichts + Heilpraktikerin + Naturforscherin + Netzwerkerin + Coach für das Spiel des Lebens, Selbstheilungsberatung

Wie wird die Welt nach dem Paradigmenwechsel aussehen?

Wenn du in Kontakt mit deinem Körper bist und verbunden mit deiner Intuition
–> brauchst du dann noch jemanden, der dir sagt, ob du gesund bist?

Wenn du deinen Körper bei seinen Bemühungen, dein Überleben zu sichern, unterstützt
–> brauchst du dann noch Medikamente mit Risiken und Nebenwirkungen?

Wenn du deine Selbstverantwortung übernimmst
–> brauchst du dann noch jemanden, der dir vorschreibt, wie du dich zu verhalten hast?

Wenn dein Beziehungsgestaltungs-System (ehemals Immunsystem) und dein Endocannabinoid-System (System des inneren Gleichgewichts) gut versorgt sind
–> gibt es dann noch Unfrieden und Streit in deinen Beziehungen oder kannst du dann mit den Menschen unterschiedlichster Weltbilder dich unterhalten?

Wenn du ein Wohlfühleinkommen durch Investitionen in deine Gesundheit hast
–> wirst du dann noch an Orten bleiben, an denen du dich nicht wohl fühlst?

Wenn dein Energiesystem gut versorgt ist und dein Lebensakku voll
–> wie viel Vitalität und Lebensfreude wirst du dann in dir fühlen?

Wenn wir gemeinsam unser Potential entfalten
–> was wird dann alles möglich?

Was brauchst du, um in Zukunft Menschen auf ihrem Weg zur Gesundheit zu begleiten?

a) Möchtest du deinen Kopf voll Wissen stopfen und Gesundheits-Experte, Doktor oder Professor werden?
Möchtest du eine Diagnose- oder Therapiemethode erlernen?
Möchtest du professionelles Coaching lernen?

Dafür gibt es viele Ausbildungsorganisationen.
Ich arbeite aktuell z.B. mit Meta-Health-International zusammen, die Coaches ausbilden.

b) Möchtest du dein Herz öffnen und Menschen auf ihrem Weg zu ihrer Gesundheit begleiten?

Dafür gibt es das Studiennetzwerk für integrative Medizin.
Die Ausbildung ist bei uns Learning by doing.
Du kannst als Mentor des Studiennetzwerks mit deinen Freunden lernen, einander in eurer Selbstverantwortung zu begleiten und gemeinsam zu wachsen.
Du lernst es, deinen Körper zu unterstützen und sein Potential immer mehr zu entfalten.
Du lernst es, deine Grenzen zu erkennen und wenn du diese erreichst, Fragen zu stellen.
Wenn du dich fit fühlst, andere Menschen zu begleiten, dann kannst du dich entscheiden, Begleiter zur Gesundheit zu sein.

Bei uns gilt das Motto: Gemeinsam geht es besser!

Das füllen wir in der Studie zur Selbstheilung mit Leben.
Bist du dabei?

Was hat der Impuls mit dir gemacht?

Wie fühlst du dich damit?

Teile es in den Kommentaren mit mir und anderen und bereichere unsere Welt und gestalte den Friedensprozess dadurch mit.

Du hast Fragen? Stelle sie, denn du bist hier bei ‘Frag dich gesund!’

Diese 3 Wege kannst du jeder Zeit nutzen:

  • den Kommentarblock (Wenn du Privat davor schreibst, dann sieht sie nur unser Team und du erhältst eine persönliche Antwort.)
  • die private Facebookgruppe ‘Frag dich gesund’. Hier kannst du beitreten.
  • die Telegramm-Gruppe ‘Integrative Medizin’. Hier kannst du beitreten.

1 Kommentar

  1. A.

    Danke liebe Dara,
    Danke für Deine Worte, Deiner Sichtweise, Deiner Authentizität und Deinem Tun, Deiner Begleitung, wieder den Weg zu begehen, den ich bereits ein Stück gegangen bin wieder verloren, mich verirrt hatte, Danke lieber Fried-und lichtvoller Wegweiser.
    Schritt für Schritt, mit und Geduld.
    Herzliche Grüße an diesem wundervollen Heute.
    Im Fluss zur Quelle des lebendigen Seins.
    Licht, Freude, Frieden und Liebe.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tag 20 – Gemeinsame Lebensgestaltung im Hier und Jetzt

Nimm dir die Zeit, den 19. Tag zu verarbeiten, auch wenn du erst später gestartet bist.
Bewusstwerdung und Transformation braucht Zeit.
Je schneller du es willst, um so langsamer wird es gehen.