Sich auf die Freude auszurichten, ist manchmal eine ganz schöne Herausforderung

Da habe ich von der YogaFee und Achtsamkeitsmentorin Janina Witt die Inspiration erhalten, mich täglich auf meine Glücksmomente zu besinnen.
Das macht es für mich viel einfacher. 🙂
Wenn Achtsamkeit für dich ein Thema ist, bei dem du gern Unterstützung annehmen möchtest, dann findest du hier ihre Unterstützung.

Tag 6 eines lebenden Adventskalenders, den wir gemeinsam gestalten

Den Weg der Freude erkennen wir durch die vielen Glücksmomente, die unseren Weg begleiten.
Wenn wir in Sorge, Ablehnung oder Ohnmacht gehen, dann drehen wir den Hahn für die Produktion unserer Glückshormone zu.
Alte in den Zellen gespeicherte Erfahrungen drehen den Hahn für die Glückshormone im Gehirn automatisch zu, so dass das Milieu unserer Zellen unbewusst mit Stresshormonen vergiftet wird.
Es benötigt dann unsere Achtsamkeit, das auch mitzubekommen und den Hahn für die Glückshormone wieder aufzudrehen.

Wenn diese alten Informationen aus unseren Zellen gelöscht sind, dann können wir uns sogar in der Trauer oder Wut glücklich fühlen.
Dann wird das, was dem Körper vorher Stress bereitet hat, zu gemeinsam erlebter Vitalität.
Dadurch wird Glück nachhaltig.

Im Video zeige ich dir, wie ich meine Zellen auf Freude und Glück ausrichte.

Gibt es noch andere Menschen, die verhindern, dass du glücklich sein kannst?

Dann bist du wahrscheinlich nicht bei Tag 1 gestartet.
Dort haben wir die Basis fürs Glück gelegt.

Einfache Inspirationen zum Aufdrehen des Hahns mit den Glückshormonen im Gehirn

habe ich hier bei mentally.at gefunden:

Du hast noch offene Wünsche, die größer sind, als deine eigene Gesundheit und dein eigenes Glücklich sein?

Dann schau nochmal zurück zu Tag 5.
Dort findest du unsere Unterstützung dafür.
Wir legen in den nächsten Tagen weiter die Basis in uns, so dass diese in der äußeren Realität möglich werden.

Was hat der Impuls in meinem Video mit dir gemacht?

Wie fühlst du dich damit?

Teile es in den Kommentaren mit mir und anderen und bereichere unsere Welt und gestalte den Friedensprozess dadurch mit.

Du hast Fragen? Stelle sie, denn du bist hier bei ‘Frag dich gesund!’

Diese 3 Wege kannst du jeder Zeit nutzen:

  • den Kommentarblock (Wenn du Privat davor schreibst, dann sieht sie nur unser Team und du erhältst eine persönliche Antwort.)
  • die private Facebookgruppe ‘Frag dich gesund’. Hier kannst du beitreten.
  • die Telegramm-Gruppe ‘Integrative Medizin’. Hier kannst du beitreten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tag 7 – Entzünde das Licht der Hoffnung in dir – #LightYourHope

Nimm dir die Zeit, den 6. Tag zu verarbeiten, auch wenn du erst später gestartet bist.
Bewusstwerdung und Transformation braucht Zeit.
Je schneller du es willst, um so langsamer wird es gehen.